Aktueller(es) auf Facebook

hey zusammen, es ist bei schwachem Netz kaum möglich die Beiträge hier up-to-date zu halten. Facebook ist stabiler, daher hier ist der Link zur öffentlichen Facebookseite. https://www.facebook.com/people/Beutelteufel/100086779505496/ Ihr braucht keinen FB Account um diese Seite zu besuchen, eure Daten werden natürlich dort vom Mark Z. gesammelt.

Continue Reading →

4.12-10.12 Rakiura/Stewart’s Island

4.12-10.12 Rakiura/Stewart’s Island4.12 Mein Pausentag füllte sich rasch mit Packen und Essensvorbereitung.Ich habe mein Fahrrad Zeug raussortiert und nach Sympathie in Blöcke aufgeteilt.Dann den neuen Rucksack mit der Wanderausrüstung befüllt. Zum Schluss Essen und Wasser gerichtet und gepackt.Schon ist der gar nicht mehr so bequem. 5.12 Tief hängende Wolken begleiten mich aus Oban. Der Tag

Continue Reading →

2.12 Etappe 26 Mossburn – Winton 70 km

Etappe 26 Mossburn – Winton 70 kmBergab und heute mit dem Wind im Rücken nach einer überraschend ruhigen Nacht.Überraschend ruhig, denn in Mossburn waren Studenten eingefallen. Der Campingplatz Host warnte mich noch, möglichst weit weg vom Grillplatz am Waldrand zu campen und ich hatte so gegen 2200 spätestens lautstark trunkene Alkozombies erwartet. Enttäuschend! Statt Trichternd

Continue Reading →

29.11 Etappe 23 Wedderburn Clyde 80 km

Etappe 23 Wedderburn Clyde 80 kmAn den Grenzen von Rohan entlang! Entlang weiter flacher Täler, die von schroffen Schiefer Felsen eingefasst werden geht die Tour stetig bergab. Ich heize heute den restlichen Central Otago Rail Trail rubter. Würde ich das wieder planen, hätte ich entweder auf eine Übernachtung reduziert, oder einen Ausflug in den kleinen

Continue Reading →

23-26.11 Christchurch

23-26.11 Christchurch Streckengestaltung einerseits und Zeit andererseits haben mich gezwungen ungewöhnlich weit voraus zu planen. Ich bin nur noch drei Wochen hier in NZ. Da wollen noch ein Great Walk drin sein und ein paar hundert richtig schöne Rad Kilometer. Die Westküste der Südinsel soll zwar traumhaft schön sein, zerfjorded und wild, aber die Straßen

Continue Reading →